Corona-Ampel für den

7-Tage-Inzidenzwert
Stand: (Robert-Koch-Institut (RKI), dl-de/by-2-0)
35 
50 
7-Tages-Hospitalisierungs-Inzidenz SH-weit: 1.
Indikatoren:
Hospitalisierte Fälle der letzten 7 Tage1: RKI Wert
Fälle in intensivmedizinischer Behandlung2: DIVI Wert
1)Robert-Koch-Institut (RKI), CC-BY-4.0 (Stand: ) 2)DIVI-Intensivregister (www.intensivregister.de) (Stand: )

Aktuelles

(fwke) Um 11.00 Uhr wurde die Wehr Kellinghusen mit der Meldung „Rauchentwicklung aus Gebäude, eine vermisste Person“ in die Hermannstraße gerufen.
Bei Ankunft des Einsatzleiters und Wehrführer Carsten Kautz war lediglich eine geringere Rauchentwicklung aus den geschlossenen Fenstern wahrzunehmen. Erst nach der Erkundung der ersten Atemschutztrupps war klar, dass in den Räumen des Erdgeschosses schon ein intensives Feuer wüten musste.
Bei dem kriechenden Vorgehen mit dem Strahlrohr durch den hinteren Eingang war höchste Vorsicht im Brandraum geboten. Wie zu erwarten kam es zu einem Flammenüberschlag im Deckenbereich der Wohnung, der hellere Rauch verfärbte sich tiefschwarz und die Atemschutzträger mussten aufgrund des massiven Hitzeentwicklung die Räumlichkeiten kurzfristig verlassen.
Von außen wurden die mit Jalousien verschlossenen Fenster gewaltsam geöffnet, um die Hitze und den Rauch für eine weitere Personensuche zu reduzieren.
Durch die Nachalarmierung weiterer Kräfte aus Wrist, Lockstedter Lager, Mühlenbarbek und Itzehoe standen dann genügend Feuerleute mit Atemschutzgeräten für den weiteren langwierigen Innenangriff zur Verfügung.
Durch die enorme Rauchentwicklung aus dem Brandhaus veranlasste die Leitstelle eine Warnung der Bevölkerung, sie möge im nördlichen Bereich Kellinghusens wegen des Feuers Fenster und Türen geschlossen halten.

⚠ Auf Empfehlung des Innenministeriums des Landes Schleswig-Holstein, sowie des Kreisfeuerwehrverbandes Steinburg, fallen bis auf Weiteres alle Ausbildungsdienste sowie Veranstaltungen der Feuerwehr Lockstedter Lager für den Rest des Jahres aus.

Dies ist eine reine Vorsichtsmaßnahme, um die Einsatzbereitschaft der Feuerwehr aufrechtzuerhalten.

Im Einsatzfall sind wir selbstverständlich uneingeschränkt für euch da!

Wir halten euch über die weitere Entwicklung auf dem Laufenden.

Unsere Freizeit für eure Sicherheit
Eure Feuerwehr Hohenlockstedt
Auch in schwierigen Zeiten

Am Dienstag wurden die Ortsfeuerwehren der Gemeinde Hohenlockstedt um 14:30 Uhr in die Kieler Straße zu einer ausgelösten Brandmeldeanlage alarmiert.
Vor Ort eingetroffen konnte jedoch schnell Entwarnung gegeben werden, da es sich bei der Auslösung um einen Fehlalarm handelte.
Alle Kräfte konnten somit nach kurzer Zeit die Einsatzstelle wieder verlassen.
Ungefähr eine Stunde später kam es zur erneuten Auslösung der Brandmeldeanlage, wodurch wir wieder zur Überprüfung alarmiert wurden. Eine Störung in der Anlage war Ursache der Auslösung. Der fehlerhafte Melder wurde anschließend vom Betreiber deaktiviert und eine Firma zur Wartung beauftragt.

Mittwoch zur Mittagszeit ist der ELW zusammen mit der Ortsfeuerwehr Ridders, zu einer kleinen Ölspur auf die Kreisstraße 47 alarmiert wurden. Ein Fahrzeug hatte Betriebsstoffe verloren, welches dem Fahrer selbst auffiel und umgehend die Polizei verständigte. Die ausgelaufenen Betriebsstoffe wurden mittels Ölbinder abgestreut und im Anschluss wieder aufgenommen.

Auslaufendes Öl und Benzin nach einem Verkehrsunfall waren am Samstagnachmittag der Alarmierungsgrund für die Feuerwehren Hohenlockstedt und Hungriger Wolf-Bücken.

Ein Sprinter war nach einer Vorfahrtsmissachtung auf der B77 mit einem Opel Corsa kollidiert. Die Fahrerin des Kleinwagens wurde bei dem Unfall verletzt und von der Besatzung eines RTW der Rettungsdienst-Kooperation in Schleswig-Holstein (RKiSH) gGmbH versorgt. Glücklicherweise unverletzt blieb bei dem Aufprall der Fahrer des Sprinters.

Die Feuerwehr streute die ausgelaufenen Betriebsstoffe ab und unterstützte die Polizei bei der Sperrung der Einsatzstelle. An beiden Fahrzeugen entstand erheblicher Sachschaden.

Am Samstag Abend wurden wir zu einem Kleinfeuer in die Kieler Straße gerufen. Dort brannte ein Papiercontainer. Der Container war bereits komplett runtergebrannt und das restliche Feuer wurde von uns abgelöscht.
Im Einsatz:
Freiwillige Feuerwehr Lockstedter Lager

Am Sonntag Morgen wurden wir durch die Auslösung einer Brandmeldeanlage gerufen. Hier lag ein Fehler in der Anlage vor.
Im Einsatz:
Freiwillige Feuerwehr Lockstedter Lager
Freiwillige Feuerwehr Hungriger Wolf Bücken
(ML)

Unsere Freizeit für eure Sicherheit
Zu jeder Zeit
Eure Feuerwehr Hohenlockstedt auch auf Facebook