Starkregen bescherte eine lange Nacht

Veröffentlicht in Aktuelles

Um kurz nach 22 Uhr wurde die Ortsfeuerwehr Lockstedter Lager zum ersten Unwettereinsatz alarmiert.
Ein Keller drohte durch den Starkregen vollzulaufen und musste vor weiteren Schaden geschützt werden. Hierzu wurde im Außenbereich ein Ablaufgraben gezogen um die Wassermassen vom Haus in Richtung Straße zu lenken. Im gleichen Zuge wurde das bereits in den Keller gelaufen Wasser nach draußen befördert.
Kurz nachdem dieser Einsatz abgearbeitet war und die Einsatzbereitschaft an der Feuerwache wiederhergestellt wurde, kam es um 23:10 Uhr zu einem weiteren Einsatz, bei dem ein Haus drohte mit Wasser vollzulaufen.
Da es sich hierbei um rückläufiges Oberflächen- und Abwasser handelte, musste das Wasser aus den Schächten abgepumpt werden, um ein weiteres zurücklaufen ins Gebäude zu verhindern.
Kurz vor 1 Uhr Nachts war auch dieser Einsatz erfolgreich beendet und alle Einsatzkräfte konnten wieder einrücken.

Bereits am Mittwochmorgen mussten die Kameraden aller Ortsfeuerwehren in die Kieler Straße ausrücken, da es hier zur Auslösung einer Brandmeldeanlage gekommen war. Vor Ort konnte dann nach Lageerkundung mit dem Betreiber schnell Entwarnung gegeben werden, da es sich hierbei nur um eine Fehlauslösung handelte.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen