Schwerer Verkehrsunfall – Fahrer von Feuerwehr gerettet

Veröffentlicht in Aktuelles

Am frühen Sonntagmorgen kam ein 21 jähriger Fahrer aus bisher ungeklärter Ursache nahe der Kreuzung B 77 Hungriger Wolf von der Fahrbahn ab. Das Fahrzeug blieb auf der Fahrerseite hochkant an einem Baum liegen. Der junge Mann war in seinem PKW eingeklemmt und konnte von der Feuerwehr befreit werden. Die Straße war mehrere Stunden gesperrt.

Hohenlockstedt (cm) – Ein schwerer Verkehrsunfall war Grund für die Alarmierung von zwei Hohenlockstedter Ortsfeuerwehren am Sonntagmorgen kurz nach halb fünf. Ein PKW war von Hohenlockstedt kommend kurz vor der großen Kreuzung Hungriger Wolf von der Fahrbahn abgekommen und hochkant gegen einen Baum gefahren. Das Fahrzeug blieb in der schrägen Position liegen, nachdem es ein Verkehrsschild umgefahren und die Bankette stellenweise aufgewühlt hatte.

Der 21-jährige Fahrer wurde bei dem Unfall in seinem Fahrzeug eingeklemmt und konnte von den Einsatzkräften der Ortsfeuerwehren Lockstedter Lager und Hungriger Wolf-Bücken über die Heckscheibe aus dem PKW befreit werden. Er war alleine in dem Auto unterwegs.

Die Teams von zwei Rettungswagen und einem Notarzteinsatzfahrzeug der Rettungsdienst-Kooperation in Schleswig-Holstein (RKiSH) übernahmen die weitere Versorgung des Verletzten und transportierten ihn in ein Krankenhaus.

Auf Anordnung der Polizei und Staatsanwaltschaft wurde ein Sachverständiger eingesetzt, der aus den Spuren an der Unfallstelle den genauen Hergang rekonstruieren sollte. Für die Rettungsarbeiten und die anschließende Unfallaufnahme war die K 46 mehrere Stunden voll gesperrt.

Zum Verletzungsmuster, sowie zur Unfallursache und Schadenhöhe können seitens der Feuerwehr keine Angaben gemacht werden.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen